Mutternacht

Die zweite Schweizer Mutternacht findet am Samstag, 10. Mai 2014, von 10 bis 18 Uhr, in der Kornschütte Luzern statt.
Mutternacht Bild
Immer noch sterben jedes Jahr mehrere hunderttausend Frauen an Komplikationen während Schwangerschaft und Geburt und nach wie vor haben viele Menschen keinen oder schlechten Zugang zu Information, Gesundheitseinrichtungen und weiteren Dienstleistungen in Zusammenhang mit reproduktiver Gesundheit. Die Beth­le­hem Mis­si­on Im­men­see (BMI) setzt sich ge­gen die­se Miss­stän­de ein. Am 10. Mai 2014 organisiert sie in der Kornschütte Luzern die zweite Schwei­zer Mut­ter­nacht. Im Fokus stehen Teenagerschwangerschaften und die damit verknüpften Probleme – weltweit und in der Schweiz. Mit der Or­ga­ni­sa­ti­on der Schwei­zer Mut­ter­nacht setzt sich die BMI für die welt­wei­te Ver­wir­k­li­chung des Mil­l­en­ni­ums­ziels Num­mer fünf (MDG 5) ein, das bis zum Jahr 2015 die Müt­ters­terb­lich­keit um drei Vier­tel re­du­zie­ren will. Ge­mein­sam mit an­de­ren NGOs lenkt sie durch öf­f­ent­lich­keits­wirk­sa­me Ak­tio­nen die Auf­merk­sam­keit der Men­schen in der (Zen­tral-) Schweiz auf die­ses The­ma und ap­pel­liert an ih­re So­li­da­ri­tät. Die BMI setzte sich zu­dem mit ei­ner Un­ter­schrif­ten­samm­lung da­für ein, dass die For­de­run­gen po­li­tisch um­ge­setzt wer­den.