RomeroHaus Logo

RomeroHaus Luzern

Bildungszentrum und Veranstaltungsort
RomeroHaus Luzern

Newsletter bestellen via E-Mail

Archiv Veranstaltungen

Anfahrt / Verkehrsverbindungen

vbl-Buslinien:
Linien 6 und 8 ab Luzern Bahnhof
Richtung Würzenbach bis Haltestelle
Brüelstrasse.
Linie 24 ab Meggen bis Haltestelle Brüel.

Bahn:
S-Bahn und Voralpenexpress ab
Luzern Bahnhof und Küssnacht a.R.
bis Haltestelle Luzern Verkehrshaus.

Schiff SGV:
Station Verkehrshaus-Lido

Hinweis:
Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, da keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Vielen Dank.

RomeroHaus-Protokolle

Die RomeroHaus-Protokolle dokumentieren die wichtigsten Veranstaltungen, die in den letzten 25 Jahren im RomeroHaus stattgefunden haben. Sie enthalten Referate und Gespräche, die auch nach Jahren noch aktuell sind. Mehr

Befreundete Organisationen

Seminarräume gesucht?

Wir vermieten Seminarräume mit moderner Infrastruktur an hervorragender Lage in der Stadt Luzern.

Veranstaltungen




Seiten
Wann:
01.09.2014 - 27.09.2014
- Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 8.30 bis 18.30 Uhr
Wo:
RomeroHaus Luzern

People of Senegal

Fotoausstellung

Mehr lesen
In der Stadt M`Bour, 80 Kilometer südlich der Senegalesischen Hauptstadt Dakar, entstand 2013 - auf einer Reise für das kleine Hilfswerk „Amis du Senegal“ aus Möhlin - eine eindrückliche Porträtserie von interessanten Menschen aus dieser Fischerstadt. Die Menschen sind bewusst sehr nah und intim fotografiert, so dass jedes ihrer Gesichter ihre eigene Geschichte erzählt.
Weiterführende Informationen
 
Wann:
Sa 06.09.2014
9 Uhr - 16 Uhr
Wer:
mit Tina Goethe, Béla Bartha, Michael Nanz und Markus Mugglin
Wo:
RomeroHaus Luzern

Agrikultur statt Agrobusiness

Alternativen zur industriellen Landwirtschaft

Mehr lesen
Trotz Überproduktion hungert eine Milliarde Menschen - das System produziert zu viel vom "Falschen" und an den Bedürftigen vorbei. Welche Antworten kann eine Agrikultur, die ihren Namen verdient, auf diese Herausforderungen geben?
Kosten
inkl. Stehbuffet Fr. 100.- | Fr. 70.-
Bemerkungen:
Tagung zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe. Parallel zur Tagung wird das Kinderprogramm "Globi, der schlaue Bauer." für Kinder von 5 bis 10 angeboten. (Anmeldungen bitte im Kommentarfeld einfügen)
Anmeldeschluss
Mo 01.09.2014
Weiterführende Informationen
 
Online Anmelden
 
Wann:
Sa 06.09.2014
9.00 h - 16.00 h
Wo:
RomeroHaus Luzern

Globi, der schlaue Bauer.

Kinderprogramm

Mehr lesen
Parallelveranstaltung zur Tagung für Kinder von 5 bis 10 Jahren.
Kosten
inkl. Stehbuffet Fr. 40.- ( Fr. 70.- für zwei Kinder)
Bemerkungen:
Anmeldung bitte über das Anmeldeformular auf der Veranstaltung "Agrikultur statt Agrobusiness"
Anmeldeschluss
Mi 27.08.2014
Wann:
12.09.2014 - 13.09.2014
Freitag ab 14 Uhr - bis Samstag 16.30 Uhr
Wer:
Klara Butting, Ulrich Duchrow und Franz Hinkelammert
Wo:
RomeroHaus Luzern

Kompaktseminar - "Diese Wirtschaft tötet"

Wie lässt sich der Konkurrenzindividualismus transformieren?

Mehr lesen
Das diesjährige Kompaktseminar widmet sich dem Thema "Diese Wirtschaft tötet". Eine zentrale Rolle in der jetzigen zerstörerischen Zivilisation spielt das Indiviuum, das sich erschöpft in der Konkurrenz zu allen anderen. Folgende zwei Schwerpunkte werden im Seminar behandelt: Geschichtliche Wurzeln freilegen und Wege und Schritte zu gemeinsamen Leben.
Kosten
inkl. Verpflegung Fr. 160.- | für Studierende Fr. 110.- | Mittagessen am Freitag Fr. 25.- | Übernachtung/Frühstück Fr. 110.- bis 140.-
Anmeldeschluss
Do 28.08.2014
Weiterführende Informationen
 
Online Anmelden
 
Wann:
Sa 13.09.2014
7.15 Uhr - 12.15 Uhr
Wo:
RomeroHaus Luzern

Ein Morgen in Achtsamkeit

Meditation

Mehr lesen
Das Angebot richtet sich an Erwachsene, die sich eine Auszeit vom Alltag nehmen wollen und bereit sind, einen Vormittag im Schweigen zu verbringen. Wenn äussere Reize wegfallen, öffnen sich neue Räume. Mit wechselnden Praktiken wird eine liebevolle Achtsamkeit geübt: mehrere Etappen zu 20 Minuten stilles Sitzen (Zen), Bewegungsmeditation Shibashi - Qi Gong, Leibarbeit und kurzer gezielter Austausch in der Gruppe. Auch das Frühstück gehört dazu. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Detailprogramm erhältlich. Weitere Termine: 25.10.14 und 13.12.14.
Kosten
Fr. 25.- bis Fr. 40.- (Selbsteinschätzung)
Anmeldeschluss
Do 11.09.2014
Weiterführende Informationen
 
Online Anmelden
 
Wann:
So 14.09.2014
10 Uhr - 16 Uhr
Wer:
Jules Rampini – Stadelmann
Wo:
Auf dem Biohof der Familie Rampini – Stadelmann, Ausser Birchbühl, Luthern

Mehr Agrikultur - weniger Landwirtschaft.

Der nötige Wandel aus kleinbäuerlicher Sicht

Mehr lesen
Exkursion - Agrikultur konkret; mit einem Besuch auf dem Biohof der Familie Rampini – Stadelmann, Ausser Birchbühl, Luthern. Jules Rampini, Biobauer und Theologe, gibt uns Einblick in die vielseitige Produktivität eines kleinen Bio-Betriebs. Wir können hautnah erleben, dass Bioprodukte nicht einfach nur Nahrungsmittel, sondern „Lebens“mittel sind. Durch die Produktion solcher Lebensmittel entstehen Mehrwerte wie die Schaffung von Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten, die Pflege erholsamer Landschaften und der bewusste Erhalt von bäuerlich geprägten Formen des Zusammenlebens.
Kosten
60.- inkl. Verpflegung für Erwachsene | 20.- für Kinder bis 16 Jahre
Bemerkungen:
Veranstaltung zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe
Anmeldeschluss
Di 09.09.2014
Weiterführende Informationen
 
Online Anmelden
 
Wann:
Di 16.09.2014
18 Uhr - 20 Uhr
Wer:
mit Markus Schatzmann, Kulturingenieur und Theres Székely, Agronomin
Wo:
RomeroHaus Luzern

Kenias Kleinbauern im Spannungsfeld von knappen Ressourcen und Dürren

Bistro Mondial

Mehr lesen
Die Agronomin Theres Székely und der Kulturingenieur Markus Schatzmann weilten als Fachpersonen in dem von Armut, sozialen Konflikten und wiederkehrenden Dürren geplagten Land. Sie erzählen von ihrem Einsatz im Dienste der Verbesserung von Lebensgrundlagen.
Kosten
Eintritt frei, Kollekte
Weiterführende Informationen
 
Wann:
Do 18.09.2014
18.30 Uhr - 19.45 Uhr
Wo:
Treffpunkt: Kapellplatz (Fritschibrunnen) in Luzern

Fair mit Fränkli - Auf "Shoppingtour" in Luzern (Premiere)

Entwicklungspolitischer Stadtrundgang

Mehr lesen
Herr und Frau Fränkli begleiten die Teilnehmenden auf diesem entwicklungspolitschen Stadtrundgang durch die Altstadt von Luzern und erzählen, warum z.B. manche Blue Jeans längere Beine haben als andere, wo man den fairsten Kaffee trinkt und wie bitter Schokolade schmecken kann. Die Tour führt an kleinen und grossen Läden vorbei und macht auf humorvolle Weise bewusst, wie Konsumentinnen und Konsumenten aktiv werden und zu einer gerechteren Welt beitragen können. Eine Kooperation des RomeroHaus Luzern, der Regionalgruppe Zentralschweiz der EvB und der Geschichtenerzählerin Maria Greco.
Kosten
Fr. 15.- / Fr. 8.- (Studierende)
Weiterführende Informationen
 
Wann:
Di 23.09.2014
18.30 Uhr - 19.45 Uhr
Wo:
Treffpunkt: Kapellplatz (Fritschibrunnen) in Luzern

Fair mit Fränkli - Auf "Shoppingtour" in Luzern

Entwicklungspolitischer Stadtrundgang

Mehr lesen
Herr und Frau Fränkli begleiten die Teilnehmenden auf diesem entwicklungspolitschen Stadtrundgang durch die Altstadt von Luzern und erzählen, warum z.B. manche Blue Jeans längere Beine haben als andere, wo man den fairsten Kaffee trinkt und wie bitter Schokolade schmecken kann. Die Tour führt an kleinen und grossen Läden vorbei und macht auf humorvolle Weise bewusst, wie Konsumentinnen und Konsumenten aktiv werden und zu einer gerechteren Welt beitragen können. Eine Kooperation des RomeroHaus Luzern, der Regionalgruppe Zentralschweiz der EvB und der Geschichtenerzählerin Maria Greco.
Kosten
Fr. 15.- / Fr. 8.- (Studierende)
Weiterführende Informationen
 
Wann:
Do 25.09.2014 ab 19 Uhr
Wer:
Ueli Wildberger
Wo:
stattkino Luzern

Everyday Rebellion

FilmReihe Menschenrechte: Luzern

Mehr lesen
Am 25. September um 19 Uhr zeigt das RomeroHaus in Zusammenarbeit mit dem stattkino Luzern den Film „Everyday Rebellion“. Im Anschluss daran findet ein Gespräch mit Ueli Wildberger, Theologe und Pazifist, statt. Die Veranstaltung wird finanziert durch das EDA (AMS).
Bemerkungen:
„Everyday Rebellion“, von Arash und Arman T. Riahi, 2013, Österreich/Schweiz
Weiterführende Informationen
 
Seiten