FilmTage Luzern - Menschenrechte

Adresse

stattkino
bourbaki panorama
Löwenplatz 11
6000 Luzern
Reservationen: Tel. 041 410 30 60

FilmTage Luzern: Menschenrechte

Von 4. bis 7. Dezember 2014 finden zum fünften Mal die «FilmTage Luzern: Menschenrechte» statt. Anlass für die «FilmTage Luzern: Menschenrechte» gibt der Internationale Tag der Menschenrechte am 10. Dezember. Die FilmTage leisten einen Beitrag dazu, die Themen Menschenrechte und Menschenrechtsverletzungen in der Öffentlichkeit präsent zu halten. Gleichzeitig rücken sie Menschen und Organisationen ins Blickfeld, die sich weltweit unter schwierigen Umständen für die Einhaltung von Menschenrechten und die Verurteilung von Menschenrechtsverletzungen einsetzen.

Um auf Aktualitäten reagieren zu können und die Themen Menschenrechte und Menschenrechtsverletzungen ganzjährig in der Öffentlichkeit präsent zu halten, werden neu in einer FilmReihe das ganze Jahr hindurch Filme gezeigt. «Manuscripts Don’t Burn» bildet am 1. Mai 2014 den Auftakt dieser «FilmReihe Luzern: Menschenrechte».

FilmTage Luzern: Menschenrechte 2013

Von 5. bis 10. Dezember 2013 führten das RomeroHaus Luzern, das stattkino und das Institut für Sozialethik der Theologischen Fakultät der Universität Luzern zum vierten Mal die «FilmTage Luzern: Menschenrechte» durch. Es wurden 23 Filme aus den verschiedensten Ländern gezeigt. Ergänzt wurden die Filme von Gesprächen mit Fachpersonen und RegisseurInnen, die Hintergründe zu den behandelten Themen aber auch zur Entstehung der Filme lieferten und dem Publikum für Fragen zur Verfügung standen.

Mit bestem Dank für die finanzielle Unterstützung und die Zusammenarbeit:

AGP/SGA traffic;
Amnesty International (Schweizer Sektion); ATD (All together for dignity) Vierte Welt; Avenira Stiftung; Botschaft der Bundesrepublik Deutschland; Bourbaki Panorama Luzern; cfd – die feministische Friedensorganisation; éducation21; Eidgenössisches Departement des Äussern, AMS; Erklärung von Bern (Evb); Festival du Film et Forum International sur les Droits Humains FIFDH; Gesellschaft für bedrohte Völker GfbV; Kanton Luzern, Kulturförderung/swisslos; Katholische Kirche Luzern; Luzerner Asylnetz; MAZ Die Schweizer Journalistenschule; Migros Kulturprozent; Missionsgesellschaft Bethlehem; Österreichisches Kulturforum; Peace Watch Switzerland; Printforce Stans; Reportagen; Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern; schukulu.chSchweizerische Flüchtlingshilfe; St.Anna-Stiftung; Stiftung Bourbaki Panorma Luzern; Stiftung Corymbo; WWF Luzern; Wochenzeitung WoZ